Vita

Pfingstturnier Wiesbaden-Biebrich 23.9.01 Großer Preis von Wiesbaden, gleichzeitig achte Wertungsprüfung der Riders Tour: Horst-Klaus Heleine (GER) und Escada Foto: Julia Rau

Pfingstturnier Wiesbaden-Biebrich 23.9.01 Großer Preis von Wiesbaden, gleichzeitig achte Wertungsprüfung der Riders Tour: Horst-Klaus Heleine (GER) und Escada 6. Platz Foto: Julia Rau

Geboren wurde Horst Klaus Heleine am 9. November 1959. Seit seinem neunten Lebensjahr reitet er. 1969 gewann er bereits mit knapp zehn Jahren seine erste Jugendreiterprüfung. 1978 war er schon Hessenmeister der Junioren. 1980 gewann er bereits das erste große S-Springen. Danach war er auch international oft erfolgreich mit seinen Pferden unterwegs, die er alle selbst ausgebildet hat. 1990 bekam er das goldene Reiterabzeichen verliehen. Nicht zu vergessen: Horst Klaus Heleine ist nicht nur im Springsattel, sondern er war auch in jungen Jahren im Dressur- und Vielseitigkeitssattel erfolgreich.

H.K. Heleine: „Als ich mit 10 Jahren die ersten Turniere bestritt war es selbstverständlich, dass in allen Sparten gestartet wurde. So war ich in Dressur bis zur Kl. M/A, in der Vielseitigkeit bis zur Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften in Hamburg und dem Bundeswettkampf in Luhmühlen erfolgreich. Meine Leidenschaft erwies sich jedoch schnell im Springreiten, da es hier besonders auf Präzision und Harmonie ankommt.

dundee-dm-verden

Dundee bei den DM in Verden

1994 gewann ich das erste internationale Springen in Luxemburg, von da an ging es zu allen möglichen internationalen Turnieren.  Mit einer der größten Erfolge, neben dem Sieg im GP beim CSI in Cinzano, war mit Sicherheit der 6. Platz beim Großen Preis / Wertung zur Riders Tour 2001 während des CHI in Wiesbaden.

So wie sich die Reiterliche Karriere entwickelte ging es auch mit der Pferdezucht voran. Da meine größten Erfolge Hannoverschen Pferden zu verdanken waren und ich außerdem bei Hans Joachim Schrader in Algermissen / Bledeln, einem der erfolgreichsten Hengstaufzüchter in Niedersachsen, zur Lehre ging, standen anfangs die Hannoveraner im Vordergrund. Erst später faszinierten mich die Holsteiner Hengste Coriano, Carentino, Cassini I und Corrado I die ich unter Bo Kristofersson auf Turnieren sah.

13177865_1420622857963887_1056556564077245894_nHeute züchte ich zum größten Teil mit Holsteiner Stuten, aber auch mit Hannoverschen Stuten die ich gerne mit Holsteiner Hengsten belege.

Meine Stuten haben entweder eine hohe Eigenleistung und oder sie haben schon erfolgreiche Nachkommen im Springsport. Qualität, Leistungsbereitschaft und Härte stehen immer im Vordergrund, wer meine Pferde kennt wird aber durchaus erkennen, dass ich auch nebenbei auf Typ und Ausdruck wert lege“

„Aus talentierten jungen Pferden Diamanten für den erfolgreichen Sporteinsatz zu schleifen, das ist eine Aufgabe, die mir und meiner Familie sehr am Herzen liegt. Zu sehen, wie sie mit ihren späteren Besitzern große Aufgaben meistern, bringt uns Freude.“

 

Zum vergrößern einfach aud die Bilder klicken...