Stuten

Agadir von Alexis x Picard

Agadir war selbst bis M** erfolgreich, direkt ihr erstes Fohlen, Cordelia v. Contender war ein Volltreffer. Das zweite Fohlen war Castella v. Castellini, sie wurde 5j. nach Ungarn verkauft und konnte dort 6j. den 5. Platz und 7j. den 3. Platz beim nationalen Championat erzielen. Agadir wurde 6j. verkauft und konnte etliche Siege in Springen erzielen, 11j. konnte ich sie glücklicherweise wieder für die Zucht zurückkaufen. Sie erfreut sich auch 2021 noch bester Gesundheit, trabt wie ein junges Pferd und hat bis heute noch nicht mal eine Galle.

https://www.horsetelex.de/horses/pedigree/260947/agadir


Cordelia von Contender x Alexis

Cordelia brachte als erstes Fohlen           “Lake Conte” von Lake Tahoe, auf seinen ersten Turnieren gewann er fast jede Springpferdeprüfung. Nach seinem Verkauf ging er zunächst sehr erfolgreich unter Johannes Ehning und wechselte später zu Luca Calabro wo er bis 1.50m erfolgreich eingesetzt wurde. “Le Fou”, der Vollbruder, kam ein Jahr später und war noch sportiver. Da er sich stets als Supertalent zeigte wollte ich ihm etwas mehr Zeit geben, leider brach er sich dabei auf der Koppel das Bein. Sechsjährig kam Cordelia dann in den Sport und ging im selben Jahr noch mit super Runden beim Bundeschampionat. Die Jahre darauf war sie erfolgreich bis zu internationalen 1.45m Springen unterwegs. 2013 bekam sie einen Hengst von Cascanetti, der aber leider wegen innerer Verletzungen eingeschläfert werden musste. Danach hatte sie immer wieder Probleme mit der Trächtigkeit bzw. dem Aufnehmen. Derzeit besteht große Hoffnung in ihrem 2019 geborenen Sohn von Cayado 

https://www.horsetelex.de/horses/pedigree/260950/cordelia


Cumona von Nabab de Reve x Orame

Cumona von Nabab de Reve x Orame x Lux Z (die Lux St. ist die Mutter v. VDL Durango) bekam 2018 zunächst ein Stutfohlen von Cascanetti (Video), dann hatte sie 2020 einen Sohn von Comme il Faut der über die Holsteiner Fohlenauktion nach Schweden verkauft wurde.

https://www.horsetelex.de/horses/pedigree/494463/cumona-p


Una Bella von Cabochon x Lavall II, Stamm 1094

Una Bella´s Mutter ging leider kurz nach der Geburt ein, zum Glück hatte ich zur gleichen Zeit eine Pilot Stute mit Fohlen bei Fuß die sie mit aufnahm und problemlos trinken ließ. Una Bella war von Anfang an etwas ganz besonderes, ihr erstes Freispringen lies bereits deutlich erkennen welches Potential in ihr steckte. Zunächst versuchte ich sie von Cassini I tragend zu bekommen, was leider nicht gelang. Mit vier Jahren belegte ich sie dann von Cabochon, der zu dieser Zeit bei mir in Beritt stand. Aus dieser Verbindung kam Con Bella zur Welt, sie wurde 6j. verkauft und war bereits 8j. im GP von Wiener Neustadt platziert.

Una Bella ging 6j. dann in den Sport und war im Parcours stets mit vollster Konzentration und Leistungsbereitschaft unterwegs. Sie erreichte bis zu nationalen 1.50m GP Platzierungen. Anfang 2015 wurde Una Bella nach Brasilien verkauft. Im Vertrag wurde vereinbart, dass sie Anfang Dezember 2019 wieder bei mir im Stall stehen sollte. Direkt im ersten Jahr wurde sie unter ihrer Reiterin Brasilianische Meisterin der Junioren, was ihr im Jahr darauf wieder gelang. Die Steigerung ließ nicht lange auf sich warten, 2017 Südamerikanische Meisterin im Einzel und in der Mannschaft bei den Junioren. 2018 gewann sie zunächst einen 1.55m GP mit dem Bereiter und wurde dann in Santiago de Chile erneut Südamerikanische Meisterin bei den Jungen Reitern. Leider nahm diese Erfolgsgeschichte kein glückliches Ende, Mitte 2019 besuchten mich die Besitzer und teilten mir mit, dass die Stute nicht, wie vertraglich festgehalten, im Dezember zurückkommen kann da es keine Einfuhrgenehmigung für Pferde aus Südamerika gibt. Dies hat mich schon sehr belastet, als ich dann aber einige Wochen später hörte, dass sich Una Bella an einem Stallfenster unglücklich den Unterkiefer gebrochen hatte und trotz 1500km Flug in eine Spezialklinik nicht gerettet werden konnte und eingeschläfert werden musste, war ich für eine Woche fast nicht mehr ansprechbar. Nichtsdestotrotz bin ich der Familie Mendonça sehr dankbar, dass sie sich bestens um Una Bella gekümmert haben und bis zuletzt alles versucht haben sie zu retten.

 https://www.horsetelex.de/horses/pedigree/261200/una-bella-9

______________________________________________________________________________

Melandra von Jus de Pomme

melandra01
Melandra von Jus de Pomme–Wellington – Orthos – Joost, internationales Springpferd, aus ihrer Schwester Nellandra kommen die VDL Hengste Vegas und Baltic                         

https://www.horsetelex.de/horses/pedigree/68855/melandra

Von Melandra (verstorben im Mai 2018) konnte ich glücklicherweise zwei Stuten bekommen, Dalandra von Dallas, sowie Cascalandra von Cascanetti. Dalandra hat zwei Hengstfohlen von Chigaru gebracht und geht jetzt erfolgreich im Sport unter Elisa Held. Cascalandra brachte 2020 ein Hengstfohlen von Cazan van het Schaeck und ist jetzt tragend von Diamant van Klapscheut – hoffentlich gibt es ein Stutfohlen. Um den Stamm zu sichern habe ich 2020 ein Stutfohlen von Liamant VDL gekauft welches über Royale Feu – Glasgow van het Merelsnest auf Nellandra, die Schwester von Melandra, geht.